Dragon Ball Super: Meine Theorie zu Black Goku

Anfang der Woche wurde die Rückkehr eines alten Bekannten und Fan-Lieblings aus Dragon Ball Z offiziell bestätigt: Future Trunks.
Im folgenden Text werde ich einige Fantheorien zu seinem Auftreten erläutern und/oder entkräften, sowie meine eigene Theorie zu Black Goku darlegen.

Trunks sollte nach seinem Sieg über die Cyborgs und Cell eigentlich Frieden in seine Zeitlinie gebracht haben, doch eine neue Bedrohung erschien. Dieser neue Gegner hört auf den Namen Black Goku (japanisch Gokuu Barraku) und soll selbst für den starken Trunks zu mächtig sein, weshalb dieser nur knapp mit seinem Leben davonkommt. Zurück in unserer Zeit will Trunks seine Freunde um Hilfe bitten, um die Zukunft zu retten.

Verantwortlich für die Geschichte, die Designs der neuen Charaktere sowie das Design von Future Trunks selbst ist Dragon Ball-Mangaka Akira Toriyama. Dieser ging in einem Kommentar genauer auf einzelne Aspekte dieses Handlungsbogens ein.

  • Mit Trunks werden wir einen Mann wiedersehen, den wir lange nicht gesehen haben.
  • Black Goku: Man könne sich vorstellen, wie er ist, ausgehend vom Namen.
  • Der Gott der Zerstörung, der Kaioshin und Zen-Ou werden eine Rolle spielen.

Seit Ankündigung der Future Trunks-Arc, die am 12. Juni 2016 starten wird, gibt es eine Vielzahl an Fan-Theorien, die sich besonders um Black Goku drehen. Diese Theorien gehen von interessant und relativ plausibel über fragwürdig bis abwegig.

So glauben manche Fans, bei Black Goku würde es sich um Bardock, Gokus Vater handeln. Eine ähnliche Theorie geht davon aus, dass Turles, ein Charakter aus dem dritten Dragon Ball Z-Film, in Trunks‘ Zeit sein Unwesen treibt. Es wäre sicherlich interessant Figuren in den Anime-/Manga-Kanon zu integrieren, die dort bisher keine beziehungsweise nur eine kleine Rolle spielten, doch dies erscheint mir persönlich leider sehr unwahrscheinlich. Der YouTuber ForneverWorld vertritt in einem kürzlich veröffentlichten Video die Meinung, dass wir nicht den Future Trunks wiedersehen werden, den wir aus Dragon Ball Z (DBZ) kennen, sondern stattdessen einen anderen Trunks aus einer anderen Zeitlinie. Andere Fan-Theorien vertreten die Meinung, Black Goku wäre ein Goku aus einer anderen Zeitlinie oder einem anderen Universum. Dies sind zwei Möglichkeiten, die ich zumindest nicht gänzlich ausschließen möchte. Doch auch wenn ich einige der oben aufgeführten Theorien recht interessant finde, so glaube ich, dass etwas anderes hinter Black Goku stecken könnte, weshalb ich nun zu meiner Theorie komme.

Erstmal eins vorneweg: Ich gehe davon aus, dass wir hier definitiv den Future Trunks wiedersehen werden, den wir in Dragon Ball (Manga) beziehungsweise DBZ kennengelernt haben. Einmal, weil Toriyama davon spricht, wir würden einen Mann wiedertreffen, den wir lange nicht gesehen haben und zum Anderen würde es aus meiner Sicht keinen Sinn machen einen neuen Future Trunks einzuführen und somit viele Fans zu verärgern.

dragon-ball-super-meine-theorie-zu-black-goku-future-trunks-1
Wird Trunks zu einem Super Saiyajin Gott werden?

Wir treffen also den Trunks wieder, der C17 und C18 besiegte sowie später Cell vernichtete, so wie man es im Manga und Anime sah. Ich halte es zudem für äußerst wahrscheinlich, dass Trunks seit seinem Sieg über Cell weiter trainiert hat, um ein ähnliches Szenario wie mit den Cyborgs zu verhindern. Als wir ihn im Manga/Anime zuletzt sahen, hatte er die Grenzen eines normalen Super Saiyajins längst überwunden. So stark wie Gohan nach der Erweckung seiner wahren Kraft durch den Kaioshin von vor 15 Generationen wird er sicherlich nicht sein, doch zumindest den zwei-, wenn nicht sogar den dreifachen Super Saiyajin dürfte Trunks mit ziemlicher Sicherheit erreicht haben. Man kann, meiner Meinung nach, außerdem davon ausgehen, dass Majin Boo in dieser Zeitlinie nicht wiedererweckt wurde, da es, mit Ausnahme von Trunks, niemanden mit genug Energie gab, um sein Siegel aufzubrechen. Stattdessen erschien einige Zeit nach dem Sieg über Cell Black Goku.

Meiner Meinung nach wird dieser Charakter weder ein Klon oder Doppelgänger sein, noch aus einer anderen Zeitlinie oder einem anderen Universum stammen. Bei Black Goku wird es sich tatsächlich um den Son Goku handeln, den wir seit so vielen Jahren bei seinen Abenteuern begleiten.

Doch hier stellt sich natürlich die Frage, wie dies denn sein könnte, denn schließlich verstarb Goku in Trunks‘ Zeitlinie an den Folgen eines Herzvirus. Ich behaupte, Goku wurde wieder zum Leben erweckt, doch nicht zwangsweise mit den Dragon Balls, sondern von einem Makaioshin.

Dieser ist das Gegenstück zu den uns bekannten Kaioshins, nur mit dem Unterschied, dass er keine positive, schöpferische Kraft im DB-Universum verkörpert, sondern eine negative Kraft aus dem Dämonen-Reich ist. Akira Toriyama bestätigte die Existenz solcher Wesen, allerdings kamen sie bis jetzt nie in Dragon Ball vor. Hier bietet sich eine günstige Gelegenheit, um diese Dämonen-Götter in die große Gleichung zu integrieren. Meine Theorie geht nun davon aus, dass ein Makaioshin Gokus Seele aus dem Jenseits herausriss, diese mit seiner dämonischen negativen Energie korrumpierte und an einen neuen Körper fesselte.

Hierbei beziehe ich mich zum Teil auf eine Arc aus dem Manga Dragon Ball Heroes: Victory Mission. In dieser Geschichte erscheint der aus Dragon Ball GT bekannte Drache des Schwarzen Rauchs erneut, um die Erde zu vernichten. Um sein Ziel zu erreichen erschafft der Drache eine Kopie von Goku (GT): Shadow Goku.

Diese Version hat eine deutlich dunklere Hautfarbe als der richtige Goku, er hat, wie Broly in seiner legendären Form, weiße Augen und trägt merklich dunklere Kleidung. Shadow Goku ist äußerst stark und sogar in der Lage mächtige Techniken wie die Genkidama einzusetzen. Außerdem kann der Drache des Schwarzen Rauchs Wesen die Fähigkeit verleihen sich zu verwandeln, indem er sie in Schatten hüllt; so konnte Broly sich in Dragon Ball Heroes beispielsweise in einen vierfachen Super Saiyajin verwandeln.

Den Part des Drachen des Schwarzen Rauchs würde in meiner Theorie ein Makaioshin übernehmen. Dieser würde Goku einen neuen Körper erschaffen (ähnlich wie Towa in Dragon Ball XenoVerse Mira erschuf) und seine korrumpierte, verdorbene Seele in diesen einsperren, um ihn für seine Zwecke nutzen zu können. Einen neuen Körper bräuchte Goku, um die neuen dämonischen Energien ertragen und nutzen zu können, wodurch er eine neue Super Saiyajin-Form erreicht.

Diese neue Form könnte an das Design des vierfachen Super Saiyajins aus GT angelehnt sein, also ein etwas animalischeres und wilderes Aussehen haben als beispielsweise ein Super Saiyajin Gott oder Super Saiyajin Blue. Erklärt werden könnte diese neue Form beispielsweise als animalische Abart eines normalen Super Saiyajin. Der vierfache Super Saiyajin war in Dragon Ball GT bereits eine äußerst mächtige Verwandlung, die, ähnlich wie die beiden Gott-Formen, nur von Goku und Vegeta erreicht wurde. Kombiniert man diese rohe Kraft nun mit dämonisch-magischer Energie, dann dürfte ein damit ausgestatteter Krieger eine riesige Gefahr darstellen, nicht nur für einen Planeten, sondern für ein gesamtes Universum. Dies wäre dann der Grund für das Eingreifen des Gottes der Zerstörung, des Kaioshin und des Zen-Ou. Weil Goku sich selbst während eines Kampfes immer weiter verbessert und stärker wird, dürfte die Macht Black Gokus schnell die eines Super Saiyajin Gottes/Blues übersteigen. Selbst die Grenzen eines Gottes der Zerstörung dürften mit der Zeit überwunden werden, weshalb Zen-Ou als letzte Rettung übrig bleibt, um alle 12 Universen zu retten, sollte Black Goku außer Kontrolle geraten.

Wie komme ich jedoch darauf, Toriyama könnte Elemente aus Dragon Ball Heroes und Dragon Ball GT aufgreifen, wo diese Geschichten doch nicht zur ursprünglichen Dragon Ball-Geschichte gehören?

Dies hat ehrlich gesagt zwei Gründe. Zum Einen wäre da, dass der Manga zu Dragon Ball Heroes aus der Feder von Toyotaro stammt. Dieser Mangaka zeichnete vor mehreren Jahren den Fan-Manga Dragon Ball AF und wurde mittlerweile damit betraut, den offiziellen Manga zu Dragon Ball Super zu zeichnen. Toriyama äußerte dabei mehrfach, wie gut ihm einige Ideen seines jungen Nachfolgers gefallen; was spräche also dagegen die eine oder andere Idee von Toyotaro aufzugreifen und mit einer gewissen eigenen Note zu versehen?

Zum Anderen hätten wir das Design des vierfachen Super Saiyajin. Obwohl Akira Toriyama keinen allzu großen Einfluss auf die Produktion von Dragon Ball GT hatte, so äußerte er sich doch nie negativ über die Arbeit des GT-Teams. Das Design des vierfachen Super Saiyajins gefiel Toriyama dabei besonders gut, weshalb er einer Nachricht an die Fans sogar eine eigene Zeichnung von Goku in eben dieser Form beifügte. Da Toriyama eher für einfache Designs bekannt ist, wie die Gott-Formen schön zeigen, glaube ich, dass ein Black Goku optisch nicht gänzlich einem vierfachen Super Saiyajin entsprechen würde. Doch weil bereits einige frühe Designs des Super Saiyajin Gott optisch an einen vierfachen Super Saiyajin angelehnt waren, könnten gewisse Elemente dieser Form für Black Goku übernommen werden. Hierbei denke ich vor allem an das lange wilde Haar und den Saiyajin-Schwanz. Um diese Super Saiyajin-Abart optisch noch deutlicher von den normalen Formen abzugrenzen, könnte ich mir ebenfalls schwarze Augen oder sogar eine schwarze Aura vorstellen, die den Charakter umhüllt, vielleicht sogar mit dunkelroten Energieblitzen, die um Black Goku herum zucken, um seine dämonische Energie nochmals zu unterstreichen.

Zum Abschluss fasse ich die wichtigsten Punkte nun noch einmal zusammen:

Bei Black Goku wird es sich um den uns bekannten Goku handeln, der in Trunks‘ Zeitlinie an einem Herzvirus gestorben ist. Jahre nach seinem Tod, nachdem Trunks die Cyborgs und Cell vernichtete, wird Goku wiedererweckt, allerdings nicht mithilfe der Dragon Balls, sondern gewaltsam durch die Macht eines Makaioshin. Dieses Wesen aus dem Reich der Dämonen reißt Gokus Seele aus dem Jenseits heraus und bindet diese an einen künstlich geschaffenen Körper. Dieser Körper wurde mithilfe dämonischer Energie geschaffen und verleiht Goku neue Kräfte.

Sein neuer Körper wird dabei optisch an Shadow Goku aus Dragon Ball Heroes angelehnt sein und er wird in der Lage sein eine völlig neue Form des Super Saiyajin zu erreichen. Da diese Form jedoch mittels dämonischer Energie erreicht wird, handelt es sich bei dieser um eine Abart des normalen Super Saiyajin und zeichnet sich, ähnlich wie ein vierfacher Super Saiyajin, durch ein sehr viel animalischeres und wilderes Äußeres aus. Hinzukommen eine schwarze Aura sowie rote Energieblitze, die Black Gokus Körper umhüllen und ihn so noch bedrohlicher wirken lassen.

Black Goku wird sich im Verlaufe des Kampfes mit den Z-Kämpfern und ihren Verbündeten immer weiter steigern und gewaltige Kräfte freisetzen, die nicht nur Trunks‘ Zeitlinie und unser Universum (7), sondern alle 12 Universen zu vernichten drohen. Da weder Goku oder Vegeta, noch Beerus und Whis Black Goku aufhalten können, erscheint Zen-Ou, der Herrscher über alle Universen, als letzte Hoffnung, um diesen Feind zu besiegen. Somit beginnt ein Kampf quer über Zeit und Raum.

Dies wäre sie also, meine Theorie, um wen es sich bei Black Goku handeln könnte. Natürlich ist dies alles reine Spekulation meinerseits und es könnte alles ganz anders kommen, doch der eine oder andere Aspekt meiner Theorie erscheint mir zumindest nicht gänzlich abwegig.

Nun freue ich mich jedoch schon riesig auf die Future Trunks-Arc und bin gespannt, welche Ideen Akira Toriyama dort aus dem Ärmel schütteln wird 🙂

Advertisements

6 Kommentare zu “Dragon Ball Super: Meine Theorie zu Black Goku”

  1. Ich weiss nicht was ich sagen soll.
    Aber ich bin extrem gespannt was in der nächsten Saga passiert.

    Das Future Trunks wieder auf taucht ist einfach der Hammer, ich bin mir sicher wir werden noch viel weitere Überraschung erleben.

    Und dann noch dieser Black Goko, ich weiss nicht was ich sagen soll.

    Ich kann es kaum erwarten die nächsten Episoden.

    DRAGONBALL FOREVER

    Gefällt mir

    1. Du bist sicherlich nicht der Einzige, der sich auf die kommende Future Trunks-Arc freut 😉

      Und ja, man darf, besonders als Fan, äußerst gespannt sein, was sich Toriyama nun wieder hat einfallen lassen, denn Goku als Bösewicht mag nicht unbedingt originell sein, doch es könnte unsere Hauptfiguren ganz schön aus der Bahn werfen 😀

      Sonntag geht es ja auch endlich los und hoffentlich werden wir dann schon etwas schlauer sein 🙂

      Gefällt mir

  2. Die Theorie ist ziemlich gut.
    Nur have ich nicht verstanden warum da trunks zurück kommen soll?
    Was kann er da in so früher vergangenheit verhindern wollen? 🙂

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank 🙂
      Trunks will in der Vergangenheit nichts verhindern, wie damals mit Gokus Tod und der Zerstörung der Erde durch die Cyborgs. Er reist in die Vergangenheit, um seine Freunde um Hilfe zu bitten, da er alleine Black (Goku) nicht besiegen kann.
      Wie damals mit den Cyborgs steht seine Welt am Rande der Vernichtung und nur seine Freunde aus der Vergangenheit sind stark genug, um ihm gegen diesen neuen Gegner zu helfen 😉

      Gefällt mir

  3. Ich denke es ist ein anderes Universum.
    In Dragonball hieß es Goku wäre nur gut da Er seinen Auftrag durch einen Sturz auf den Kopf vergessen hat.
    Eventuell gab es hier den Sturz auf den Kopf einfach nicht und deshalb ist Er böse.

    Gefällt mir

    1. Ich habe ja bereits in meinem Artikel oben geschrieben, dass ich einen Goku aus einem anderen Universum nicht gänzlich ausschließen möchte, doch es wäre ziemlich lame, wenn herauskäme, dass es „nur“ Goku aus Universum 6 wäre.
      Wir wissen auch gar nicht, ob es in anderen Universen einen Goku gibt, weshalb es allein aus diesem Grund schon unwahrscheinlich wäre. Es wäre ebenso möglich, dass es in den anderen zehn Universen (1-5, 8-12) überhaupt keine Saiyajin gibt.
      Wenn man bedenkt, wie Black in den bisherigen Teasern präsentiert wurde und dass er einen Potara-Ohrring trägt, erscheint es mir äußerst unwahrscheinlich, dass wir hier einen Goku aus einem anderen Universum haben, der böse ist, weil er nie auf den Kopf fiel. Ich glaube immer noch, etwas anderes müsse dahinterstecken. Da der Ohrring auffällig an die von Demigra (Dragon Ball Xenoverse) erinnert, halte ich es für wahrscheinlicher, dass bei Black Goku eine dämonische Kraft ihre Finger im Spiel hat 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s