Autoren

profilbild-robinRobin
Ein paar Jahre ist es jetzt schon her, seit ich meine ersten Animeserien als Kind gesehen habe. Digimon stand bei mir hoch im Kurs. Inzwischen titsche ich wild zwischen den Genres, suche aber – passend zu meinem Filmgeschmack – gerne mal den etwas anderen, außergewöhnlichen Anime. Von düster-experimentell à la Boogiepop Phantom bis hin zu abgedrehten De- und Rekonstruktionen ganzer Genres wie Tengen Toppa Gurren Lagann ist eigentlich alles dabei. Wenn ich mal nicht gerade Satoshi Kon oder Yoshitoshi ABe anbete, bin ich übrigens immer auf der Suche nach guter Science Fiction.

Persönliche Top 3: Serial Experiments Lain | Katanagatari | Bakemonogatari

 

Schlopsi Profilbild - Schlopsi
In der Blüte meiner Zeit stehend (oder so ähnlich) hatte ich bereits Anfang der 2000er meine erste Begegnung mit Anime. Viva sei Dank! Auch wenn sich dies lange Zeit nur auf eine Handvoll Serien beschränkte, sollte rund 15 Jahre später mit Attack on Titan eine Leidenschaft neu aufflammen, die lange Zeit zu ruhen schien. Immer auf der Suche nach packenden Stories, guten Scores und Herausforderungen schreibe ich nun über das was mir in den Sinn kommt, vorrangig jedoch über Serien an sich sowie deren musikalische Unterstützung. Zumindest lautet so der Plan.

Persönliche Top 3: X- Die Serie | Attack on Titan | Hellsing

 

profilbild-moviesforlifeMoviesforlife
Was Anime betrifft, bin ich für so ziemlich alles zu haben. Sei es Action oder Horror, Abenteuer oder Drama, Sci-Fi oder Thriller. Shônen oder Seinen, das ist mir egal. Es gibt so viele gute Anime dort draußen, also warum sollte man sich nicht eifrig in allen Genre austoben und hin und wieder etwas Neues ausprobieren? Abwechslung schadet nie, sag ich da nur. Allerdings stelle ich an einen Anime von Beginn an einen gewissen (künstlerischen) Anspruch.
Diesen Blog werde ich hauptsächlich dafür nutzen, meine Leidenschaft und meine Gedankengänge zum Thema Anime mit euch zu teilen. Erwarten könnt ihr von mir in der Regel Reviews oder Analysen, aber auch immer mal wieder Beiträge zu allgemeinen Themen.

Lieblingsanime: Hunter x Hunter (2011)
Zweitlieblingsanime: Fullmetal Alchemist: Brotherhood

 

profilbild-typhaineTyphaine
Meine erste Begegnung mit Anime war durch Heidi (1974). Damals konnte ich natürlich nicht ahnen, dass der selbe Mann, der auch für meine späteren Lieblingsfilme aus diesem Genre verantwortlich zeichnete und Regie führte, auch bei der Serie meiner Kindheitsheldin mitgewirkt hatte. Hayao Miyazaki, der Begründer Studio Ghiblis, der sich mittlerweile in seinen wohl verdienten Ruhestand verabschiedet hat, ist für mich eine lebende Legende und hat es geschafft pure Magie mit seinen Animes zu schaffen. Seine Filme verleiten mich regelmäßig zum Träumen und sind für mich sowohl zeichnerisch, als auch erzählerisch auf einem Niveau, dass kaum zu toppen ist. Wo andere Animes früher mein Herz berührten, existieren nur noch wenige die es weiterhin können. Dazu gehören die Filme des Studios, allen voran die von Hayao Miyazaki. Deshalb werde ich mich hier primär auf sein filmisches Vermächtnis konzentrieren.

Lieblingsanime: Nausicaä – Prinzessin aus dem Tal der Winde (1984)

Advertisements

Der Anime-Blog